Heinrich Merle

Band 1
Ausgabe 1
08.05.1945


Links
Geschichte der KPD in Hameln

Carl Hölscher
Otto TölleAlbert SohrKommunisten im Zuchthaus Hameln

Der RFB

Geschichte der DKP Gruppe Hameln

Aktuelles
Neue Hamelner Volksstimme

Heinrich Merle aus Kassel, geb. am 17.7.1907 in Düsseldorf, Arbeiter, führender Kommunist in Kassel (Kampfbund gegen den Faschismus), aus politischen Gründen im KZ Breitenau vom 16.6.1933 bis 12.10.1933 inhaftiert; Untersuchungshaft (seit 18.10.1933); Verurteilung durch Schwurgericht Kassel (wegen seiner angeblichen Beteiligung an einem Todesfall aus dem Jahre 1931) zu drei Jahren Gefängnis (20.4.1934); Strafanstalt Hameln und Straflager Emsland (bis Dezember 1937); anschließend KZ Buchenwald; KZ Lublin-Majdanek, KZ Auschwitz und KZ Mauthausen; von dort KZ Melk/Donau und KZ Ebensee; seit Mai 1945 vermißt; er wurde später für tot erklärt.

 


DKP_Hameln@gmx.net
09.05.2005
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt darauf an sie zu verändern." Karl Marx